Im Badezentrum Sindelfingen wird am Wochenende Wasserball gespielt. Foto: dpa

Die Wasserballer des SV Cannstatt müssen am Wochenende ins Badezentrum Sindelfingen ausweichen. Trotzdem hoffen die Sportler auf lautstarke Unterstützung von zahlreichen Fans in zwei wichtigen Spielen.

Bad Cannstatt
Die Wasserballer des SV Cannstatt bestreiten zurzeit die Pre-Playoffs in der Ersten Wasserball-Bundesliga. Dabei spielt jeweils ein Team aus der leistungsstärkeren A-Gruppe, zu der der SV Cannstatt gehört, gegen eine Mannschaft aus der leistungsschwächeren B-Gruppe. Der Gewinner dieser Best-of-five-Serie zieht ins Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft ein und ist gleichzeitig für die A-Gruppe in der nächsten Saison gesetzt. Für die Cannstatter Wasserballer geht es am Wochenende gegen den SVV Plauen um die Qualifikation für das Viertelfinale und gegen den Abstieg in die B-Gruppe. Ausnahmsweise finden die Heimspiele am Samstag, 18. April (20 Uhr) und Sonntag, 19. April (9.30 Uhr) nicht wie gewohnt im Inselbad Untertürkheim statt, sondern im Badezentrum Sindelfingen, Hohenzollerstraße 23. Trotzdem hoffen die Cannstatter Wasserballer auf zahlreiche Fans, die sie lautstark unterstützen. Karten zu fünf Euro (ermäßigt drei Euro) gibt es an der Kasse.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: