Wandertipp Zu den Wellingtonien im Schwäbischen Wald

Von Udo Bidell 

Diese Wanderung eignet sich auch gut für Kinder Foto: dpa
Diese Wanderung eignet sich auch gut für Kinder Foto: dpa

Bei dieser Tour handelt es sich um eine nicht allzu lange Wanderung zwischen Lauter, Dentelbach und einer beeindruckenden Schlucht bei Vorderbüchelberg.

Wüstenrot - Bei dieser Tour handelt es sich um eine nicht allzu lange Wanderung zwischen Lauter, Dentelbach und einer beeindruckenden Schlucht bei Vorderbüchelberg. Ausgangspunkt ist der Parkplatz mit den ­berühmten Wellingtonien – das sind bis zu 140 Jahre alte Mammutbäume.

Streckenlänge: 11,5 Kilometer, Auf- und ­Abstiege: etwa 200 Meter.

Für die Karte als PDF klicken Sie bitte hier.

 Wanderkarte

Anfahrt: über die B 14 nach Sulzbach. Kurz davor links weg auf L 1066 nach Spiegelberg. Von dort nach Wüstenrot. Kurz nach Ortsschild links in die Schönblickstraße und in der Verlängerung Wellingtonien­straße bis zum Wanderparkplatz. Dort gibt es einen großen Spielplatz mit Grillstelle und Rastmöglichkeiten im Schatten der ­Wellingtonien. Links vom Weg sieht man ein Hinweisschild auf eine Kneipp­anlage.

Hier geht’s lang: 1. Mit blauem Punkt wandert man in Richtung Westen nach Neulautern (gut beschildert). Nach zwei Kilo­metern führt der Weg links hinunter bis zu den Anfängen von Neulautern, immer aber am Hang bleibend (also parallel zum ­Lautertal), bis man die Verbindungsstraße Neulautern-Wüstenrot erreicht. Jetzt geht es die Straße etwa 200 Meter rechts hinab, um dann links mit rotem Kreuz auf einem Feldweg weiterzuwandern in Richtung Spiegelberg. Der Weg zieht sich etwas in die Höhe, um sich nach ca. 400 Meter auf­zuspalten in rotes Kreuz (Vorderbüchelberg) und roter Punkt (Spiegelberg). Der rote Punkt ist die richtige Wahl. Diesem folgt man und geht etwa 2,5 Kilometer ­parallel zum Lautertal. Rechts unten sieht man dann Spiegelberg liegen. Am Ende einer scharfen Linkskurve entdeckt man den roten Balken, der von Spiegelberg heraufkommt,  dabei  handelt es sich um den Georg-Fahrbach-Weg. Das ist nun das ­Wegzeichen bis nach Wüstenrot zurück.

Mit unserem Tourenplaner können Sie leicht eigene Wanderrouten planen

2. Nach einem guten Kilometer auf dem Hangkantenweg im Dentelbachtal entdeckt man auf der Höhe eines Spielplatzes unten im Tal den Abzweig roter Balken links vom Fahrsträßchen. Dieser Pfad führt nun direkt zur Landstraße nach Wüstenrot, die weiter unten im Tal verläuft. Dieser Straße muss man noch etwa 250 Meter bergauf ­folgen bis zu einer scharfen Linkskurve. Dort führt der rote Balken rechts weg und vorbei an einem Parkplatz.

3. Nicht lange, und es beginnt ein aben­teuerlicher Aufstieg durch die Bodenbachschlucht zur Seewiese (großer Parkplatz) auf der Höhe von Wüstenrot. Schließlich führt der Rote-Balken-Weg zurück nach Wüstenrot, das man nach etwa 1,5 Kilometern, und nachdem man aus dem Wald ­herausgekommen ist, vor sich liegen sieht. Der Rückweg zum Parkplatz ab dem ­Ortsschild ist dann derselbe wie bei der Hinfahrt (s. o.).

Kartentipp: Karte des Schwäbischen ­Albvereins, Landesvermessungsamt Baden-Württemberg, 1:35000, Wanderkarte Schwäbisch Hall–Backnang.

Einkehren: Gasthof Ritter oder Landgasthof Siller in Vorderbüchelberg, Montag Ruhetag.

Lust auf mehr Wanderungen? Stöbern Sie in unseren Wander-Tipps.

Lesen Sie jetzt