Mit einem Messer stach ein Mann seiner Ehefrau in Waldshut-Tiengen in den Rücken. (Symbolbild) Foto: dpa

Mit einem Messer stach ein Mann seiner Ehefrau in Waldshut-Tiengen in den Rücken. Dabei wurde die 43-Jährige schwer verletzt. Zuvor floh die Frau vor ihrem Mann.

Waldshut-Tiengen - Ein Mann soll seiner Ehefrau in Waldshut-Tiengen mit einem Messer in den Rücken gestochen und sie schwer verletzt haben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte er die 43-Jährige schon zuvor bedroht. Die genauen Hintergründe für die Attacke waren zunächst aber offen. Das Paar lebte getrennt.

Aus Angst geflohen

Die Frau war am Mittwoch mit einem Bekannten in der Stadt unterwegs, als sie auf den 47-Jährigen traf. Aus Angst floh sie in ein Gerichtsgebäude, wo er sie einholte und mit dem Messer verletzte. Laut Polizei wurden durch die Stichverletzung keine lebenswichtigen Organe verletzt. Beamte nahmen den 47-Jährigen bei seinem geparkten Auto fest. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: