In Waldshut-Tiengen ist die Polizei zu einem Ehestreit ausgerückt. Foto: dpa

Bei einem Ehestreit hat eine 23-Jährige ihren Mann mit einem Messer verletzt. Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar.

Waldshut-Tiengen - Mit einem Küchenmesser hat eine 23 Jahre alte Ehefrau auf ihren betrunkenen Ehemann in Waldshut-Tiengen (Kreis Waldshut) eingestochen und ihn schwer verletzt. Nach Polizeiangaben hatte der 30 Jahre alte Mann seine Frau davor bei einem Streit am Sonntagabend angegriffen. Daraufhin habe sie ein Küchenmesser genommen und zugestochen.

Mit schweren Verletzungen im Bereich des Oberkörpers wurde der Mann in eine Klinik gebracht. Sein Zustand ist mittlerweile stabil. Die Frau trug leichte Verletzungen davon. Die Polizei ermittelt nun mindestens wegen gefährlicher Körperverletzung, sagte ein Sprecher am Montag. Es werde auch geprüft, ob die Frau aus Notwehr gehandelt hat.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: