Auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei in Waiblingen hat es am Sonntagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache gebrannt. Foto: Fotogentur Stuttgart/Rosar

Gewächshaus in Waiblingen brennt komplett nieder - Feuerwehr muss Gasflaschen sichern.

Waiblingen - Das Gewächshaus einer ehemaligen Gärtnerei in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) ist am Sonntagnachmittag ein Raub der Flammen geworden.

Wie die Polizei mitteilte, war der Brand in der früheren Gärtnerei zwischen der Dammstraße und der Westtangente gegen 15 Uhr ausgebrochen. Ein in dem Gewächshaus abgestelltes Wohnmobil hatte aus noch unbekanntem Grund Feuer gefangen. Die Flammen setzten auch das Gewächshaus in Brand.

Schaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt

In dem Wohnmobil befanden sich zwei Gasflaschen. Während eine mit einer Stichflamme hochging, gelang es der Feuerwehr, die zweite zu sichern. Die angrenzende Bahnstrecke musste vier Stunden lang gesperrt werden, weil der Wind den Rauch zu den Gleisen getragen hatte. Auch die Schmidener Straße musste komplett gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 200.000 Euro.

Warum das Wohnmobil Feuer fing, müssen die weiteren Ermittlungen klären. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07151/9500 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: