Foto: Netzwerk

Zutatenliste und Anleitung: Kochen Sie das Rezept nach!

Sauce Hollandaise

100 g Butter | 2 Eigelb | 30 ml Weißwein | 10 ml Weißweinessig

Die Butter in einem Topf bräunen lassen und anschließend durch ein ganz feines Sieb oder ein Zewa passieren.

Einen möglichst schmalen, hohen Topf ca. 5 cm hoch mit Wasser befüllen und aufkochen lassen. Eigelb, Weißwein und Essig in einen schmalen Messbecher füllen, in das Wasserbad stellen und mit einem Zauberstab aufschlagen. Die warme Butter unter ständigem Mixen langsam einlaufen lassen.

Die fertige Sauce Hollandaise mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargel

8 Stangen weißer Spargel

Spargel schälen und al dente kochen.

Und so einfach geht’s: Spargel in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Danach den Spargel wieder herausnehmen und das Wasser abmessen. Pro Liter Wasser je 15 g Salz und je 10 g Zucker ins Wasser geben und einmal aufkochen lassen. Dann den Spargel zugeben, erneut aufkochen lassen und anschließend den Topf sofort vom Herd nehmen. Der Spargel gart im abkühlenden Wasser optimal, bis er al dente ist – egal, ob er 20 Minuten oder 5 Stunden im Wasser bleibt.

Danach die Stangen erst in der Breite, dann in der Länge halbieren: So entstehen pro Spargel 4 Stücke.

Fertigstellen

4 Scheiben Toast | 4 Kopfsalatblätter | 4 Scheiben Bauchspeck | 4 Scheiben gekochter Schinken | 2 Eier

Die Brotscheiben toasten, Schinken und Speck in einer Pfanne knusprig braten. Eier hart kochen, schälen und in Scheiben schneiden.

Die Toastscheiben jeweils mit einem Salatblatt, einer Scheibe Schinken, einer Scheibe Speck, 2 Eierscheiben und 2 Spargel Stangen (8 Stücke) belegen, mit Sauce Hollandaise nappieren und mit Hilfe eines Gasbrenners oder im Ofen bei starker Oberhitze gratinieren.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von der Verlagsedition netzwerk zur Verfügung gestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: