Foto: Netzwerk

Zutatenliste und Anleitung: Kochen Sie das Rezept nach!

Erbsenschaumsüppchen

mit Kabeljau-Tatar, Speck, Radicchio, Minze, Kresse und gebackenem Eigelb

Zutaten für 4 Personen

Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl, Mazola-Öl

4 Eier
40 g Mehl
40 g Panko oder Semmelbrösel
100 g Kabeljau
1 Limone Zitronenöl
50 g Butter
1 Zwiebel
50 ml Weißwein
400 ml Sahne
400 g TK Erbsen
1/4 Kopf Radicchio
Minze
1 Becher Shizo Kresse
50 g Speckwürfel

Gebackenes Eigelb

4 Eier | 40 g Mehl | 40 g Panko oder Semmelbrösel

Die Eier trennen und dabei die Eigelbe nicht zerstören. Die Eigelbe einzeln auf eine Backmatte oder ein Blech mit Klarsichtfolie setzen und einfrieren. Wenn die Eigelbe fest gefroren sind, diese von der Matte nehmen und mit Mehl, Eiweiß und Panko wie ein Wiener Schnitzel panieren. Vor dem Gebrauch eventuell wieder einfrieren. Vor dem Servieren ca. 40 Sekunden lang in heißem Öl bei 160°C frittieren.

Kabeljau-Tatar

100 g Kabeljau | 1 Limone | Zitronenöl | Olivenöl

Den Kabeljau in feine Würfel schneiden und mit Salz, Pfeffer, Limonenschale, Zitronenöl und Olivenöl abschmecken.

Erbsenschaumsüppchen

1 Zwiebel | 50 g Butter | 50 ml Weißwein | 400 ml Sahne | 400 g TK Erbsen

Die Zwiebeln in Streifen schneiden und in der Butter anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, einkochen lassen und anschließend die Sahne dazugeben. Erbsen zugeben und aufkochen lassen. Alles fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Limonensaft abschmecken. Vor dem Servieren mit einem Stabmixer aufschäumen.

Anrichten

1/4 Kopf Radicchio | Minze | 1 Becher Shizo Kresse | 50 g Speckwürfel

Das Tatar mit einem Ring im Suppenteller anrichten. Radicchio in feine Streifen schneiden und mit Minzblättern und bunter Shizo Kresse vermengen. Salatmischung dekorativ auf dem Tatar anrichten. Speckwürfel knusprig anbraten und darüber streuen. Das frittierte Eigelb darauf setzen und abschließend die aufgeschäumte Suppe eingießen.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von der Verlagsedition netzwerk zur Verfügung gestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: