Mit einer Pistole bedrohten die Männer den 30-Jährigen (Symbolbild). Foto: imago images/Michael Eichhammer/ via www.imago-images.de

Ein 30-Jähriger ist in der Nacht zum Dienstag in Stuttgart-Feuerbach von drei Männern überfallen und mit einer Pistole bedroht worden. Am Ende steht er sogar ohne Auto da.

Stuttgart - Die Polizei hat in der Nacht zum Dienstag drei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren in Stuttgart festgenommen, die im Verdacht stehen, das Auto eines 30-Jährigen gestohlen zu haben. Nach Polizeiangaben nahm der 30-Jährige zuvor über soziale Netzwerke Kontakt zu den beiden 18-Jährigen auf, da diese offenbar mehrere Turnschuhe online angeboten hatten. Im Gegenzug wollten die Tatverdächtigen eine Runde mit dem Auto des 30-Jährigen drehen.

Gegen 22.50 Uhr traf sich das spätere Opfer mit den beiden 18-Jährigen und dem 16-jährigen mutmaßlichen Komplizen auf einem Parkplatz an der Straße Am Sportpark in Stuttgart-Feuerbach. Dort zog plötzlich einer der 18-Jährigen eine Pistole und schlug auf den Mann ein, der in der Folge seinen Autoschlüssel, ein Smartphone und 30 Euro an die mutmaßlichen Täter abgeben musste. Anschließend stiegen die drei Männer in das Auto des 30-Jährigen und flüchteten.

Lange dauerte die Flucht jedoch nicht an. Alarmierte Polizeibeamte stoppten den Seat an der Rosensteinbrücke und nahmen die Verdächtigen fest, die im Laufe des Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: