Der Vorfall ereignete sich auf dem Viadukt in Stuttgart-Münster. (Symbolbild) Foto: dpa

Zwei Jugendliche bewegen sich am Donnerstagabend auf den Gleisanlagen des Viadukts in Stuttgart-Münster. Ein Lokführer entdeckt die beiden und leitete sofort eine Vollbremsung ein. Die Polizei sucht die Teenager.

Stuttgart - Die Polizei sucht nach zwei bislang unbekannten jungen Männern, die sich am Donnerstagabend im Gleisbereich des Münster Viadukts aufhielten. Der Lokführer eines Güterzugs entdeckte gegen 20.40 Uhr zwei Jugendliche im Gleisbereich, als er mit dem Zug in Richtung Kornwestheim fuhr und leitete daraufhin sofort eine Vollbremsung ein, berichten die Beamten. Nachdem der Zug zum Stehen kam, informierte der Lokführer die Bundespolizei, die anschließend die Umgebung nach den jungen Männern absuchte – erfolglos. Der Streckenabschnitt war für die Suchaktion bis 21.18 Uhr gesperrt, was zu Verzögerungen im Ablauf des Bahnbetriebs führte.

Männer sollen Aldi-Tüte bei sich gehabt haben

Bei den mutmaßlichen Tätern soll es sich um zwei junge Männer im Alter von 16 bis 18 Jahren handeln. Sie seien zum Tatzeitpunkt mit einer roten sowie einer weißen Jacke bekleidet gewesen und führten offenbar eine Tüte des Discounters Aldi mit sich. Die Bundespolizei ermittelt gegen die beiden Unbekannten wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8703 50 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: