Die Polizei sucht nach dem Vorfall dringend Zeugen (Symbolbild). Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Eine 16-Jährige wird am Montagmorgen von einem maskierten Mann angegriffen und in einen Wald gezwungen. Dort wird kommt ein zweiter Täter hinzu – das Mädchen kann schließlich flüchten.

Stuttgart - Zwei maskierte Männer sollen am Montagmorgen in Sindelfingen eine 16-Jährige angegriffen und sexuell missbraucht haben. Nach Angaben der Polizei machte sich das Mädchen gegen 7.15 Uhr auf den Weg in die Schule und lief auf dem Weissacher Weg in Richtung einer Tankstelle. An einem Waldrand soll plötzlich ein dunkel gekleideter und mit einer Sturmmaske maskierter Mann hinter einem Baum hervorgetreten sein, der die 16-Jährige in der Folge mit einem Messer bedrohte und sie aufforderte, ihm in den Wald zu folgen.

Nach Angaben der jungen Frau soll im dem Waldstück ein zweiter, ebenfalls maskierter Unbekannter gewartet haben. Die Männer sollen die Kleidung des Mädchens zerrissen und zerschnitten haben. Zudem berührten die Täter das Opfer unsittlich. Die 16-Jährige konnte sich schließlich losreißen und weiter in den Wald flüchten, wo sie einen Radfahrer um Hilfe bat, der die Polizei verständigte.

Polizei sucht nach Zeugen

Fahndungsmaßnahmen, in deren Verlauf auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, blieben bislang erfolglos. Beide Täter sollen dunkel gekleidet gewesen sein und Sturmhauben mit Sehschlitzen getragen haben. Einer von ihnen soll vermutlich eine schwarze „Wellensteyn“-Jacke mit auffälligem, gelbem Emblem getragen und zwei „Eyebrow-Cuts“ über dem linken Auge rasiert haben.

Personen, die sich im fraglichen Zeitraum zwischen 7:15 und 7:45 Uhr im Bereich des Weissacher Wegs oder des angrenzenden Waldstücks aufgehalten und dabei verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder die Hinweise zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07031 1300, zu melden.

Am 28.04.2020 teilte die Polizei mit, die Frau habe die Tat vermutlich erfunden, um auf einen tatsächlichen Missbrauch gegen sich aufmerksam zu machen. Zwei Tage zuvor soll sie von einem 21-Jährigen zu sexuellen Handlungen gezwungen worden sein. Hier kommen Sie zur aktualisierten Meldung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: