Das Kind wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren. Foto: picture alliance/dpa/Marcel Kusch

Mit vereinten Kräften haben vier Männer im Münsterland einen Unfallwagen angehoben und ein eingeklemmtes Kind befreit. Der Siebenjährige erleidet dennoch schwere Verletzungen.

Gronau - Im münsterländischen Gronau ist ein Siebenjähriger von einem Auto erfasst und darunter eingeklemmt worden. „Mit nachbarschaftlicher Hilfe konnten vier Männer den Unfallwagen anheben und das schwer verletzte Kind bergen“, berichtete die Polizei.

Der Junge und ein weiteres Kind waren am späten Mittwochnachmittag mit Inline-Skates unterwegs gewesen. Eine 79 Jahre alte Autofahrerin habe den Jungen dann beim Abbiegen in eine Sackgasse aus zunächst ungeklärter Ursache erfasst. Der Junge, der Helm und Gelenkschützer trug, wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht mehr. Das andere Kind blieb unverletzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: