Ein freilaufender Hund hat in Michelbach mehrere Tiere gerissen. (Symbolbild) Foto: imago/Panthermedia/Melpomene

Mehrere Hühner, Tauben und Hasen sind am Mittwoch einem freilaufenden Hund in einem Hühnerstall in Michelbach an der Bilz zum Opfer gefallen. Außerdem jagte der Vierbeiner mehrere Pferde. Die Polizei sucht Zeugen.

Michelbach an der Bilz - Ein Hund ist im Laufe des Mittwochvormittags in einen Hühnerstall mit Freigehege in der Hauptstraße in Michelbach an der Bilz (Kreis Schwäbisch Hall) eingedrungen und hat neun Hühner, vier Tauben sowie vier Hasen getötet. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, wütete der Hund im Zeitraum zwischen 7 Uhr und 12 Uhr in dem Hühnerstall. Außerdem jagte der Vierbeiner mehrere Pferde auf einer Koppel. Im Schnee konnten die Spuren des Hundes festgestellt werden.

Die Polizei Schwäbisch Hall bittet nun Zeugen, die in diesem Zeitraum einen freilaufenden Hund im Bereich von Gschlachtenbretzingen gesehen haben, sich unter der Rufnummer 0791/4000 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: