Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Wolf

Zwischen einem zehn Jahre alten Jungen und einem älteren Paar ist es in den vergangenen Tagen in Göppingen zu mehreren Konfliktsituationen gekommen. Dabei soll das Paar den Jungen geschubst, beleidigt und fotografiert haben.

Göppingen - Ein älteres Paar hat in den vergangenen Tagen in Göppingen einen zehn Jahre alten Jungen bedrängt, umgestoßen, verfolgt, beleidigt und fotografiert.

Wie die Polizei meldet, war es bereits am Mittwoch, 22. Juli, im Stadtteil Jebenhausen zu einem Konflikt zwischen dem Paar und dem Jungen gekommen. Der Grund dafür ist bisher nicht bekannt. Während des Streits sollen die beiden Verdächtigen den Bub zu Boden gestoßen haben, obwohl dieser an seinem Gipsarm als verletzt zu erkennen war. Der Zehnjährige erlitt dabei Schmerzen an seinem verletzten Arm und ging mit seinen Freunden nach Hause. Die Senioren verfolgten ihn bis zu seiner Wohnanschrift.

Am Freitag trafen die Kinder bei der Kirche wieder auf das Paar. Dieses Mal soll das Paar die Kinder beleidigt und fotografiert haben. Die Ermittlungen zu dem circa 60 bis 70 Jahre alten Paar wegen Körperverletzung führt das Polizeirevier Göppingen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: