In Stuttgart über Kampe 54 vertreten: Star-Designer Jan Kath Foto: dpa

Was macht die Kunst? Die „Stuttgarter Nachrichten“ geben Tipps. Nicht verpassen sollte man die Schau „Carpetbaggers“ in der Galerie Reinhard Hauff – eine Kooperation mit dem Design-Star Jan Kath

Stuttgart - Was macht die Kunst? Welche Termine sollte man in der Region Stuttgart nicht verpassen? Die „Stuttgarter Nachrichten“ geben Tipps. Auch an diesem Wochenende ist das Programm wieder dicht gedrängt. Überstrahlt aber wird die Kunstlage durch den Goldenen Löwen bei der Biennale Venedig für drei ehemalige Stipendiatinnen der Akademie Schloss Solitude – und natürlich durch die Eröffnung der begehbaren Skulptur „Probegrube“ von Tobias Rehberger für das Schauspiel Stuttgart am 16. Mai um 19 Uhr im Schauspielhaus Stuttgart.

Löwen-Freude auf Solitude

Die Opern-Performance „Sun & Sea (Marina)“ der litauischen Theater- und Filmregisseurin Rugilė Barzdžiukaitė, der Schriftstellerin und Dichterin Vaiva Grainytė und der Komponistin und Performancekünstlerin Lina Lapelytė erhielt am 11. Mai 2019 den Goldenen Löwen für den besten Pavillon der 58. Venedig Biennale. Stuttgart darf sich mitfreuen – Barzdžiukaitė, Grainytė und Lapelytė entwickelten das Projekt 2016 als Stipendiatinnen der Akademie Schloss Solitude. In Stuttgart auch war „Sun & Sea“ erstmals zu sehen – im Juni 2016 in der Palermo Galerie Stuttgart (damals Olgastraße 82). Kurz: Augen und Ohren auf für das Programm der Akademie Schloss Solitude! Am 16. Mai um 19 Uhr wird im Projektraum Römerstraße 2A parallel zum Literaturfestival Membrane die Ausstellung „Membrane – Gebrochene Blickrichtungen“ eröffnet. Zu sehen sind Werke von Lamin Fofana, Janine Jembere, Vitjitua Ndjiharine und Luiza Prado de O. Martins.

Reinhard Hauff trifft Jan Kath

Macht der Teppich-Trendsetter Jan Kath eigentlich Kunst? Und kann Kunst – etwa des norwegischen Künstlerduos Lello/Arnell umgekehrt unseren Alltag verändern? Für seine neue Themenschau „Carpetbaggers“ arbeitet die Galerie Reinhard Hauff (Paulinenstraße 47) mit dem Stuttgarter Raumgestalter-Atelier Kampe 54 zusammen. Eröffnung ist an diesem Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr. Zu sehen sind Arbeiten des Künstlerduos Lello/Arnell, von Mark Pearson, Viron Erol Vert – und eben von Jan Kath.

Peter Holls Scharfsicht

Der Maler Peter Holl, in Stuttgart vor allem durch die Ausstellungen der Galerie Rainer Wehr bekannt, hat das Aquarell in den vergangenen 20 Jahren auf die große Kunstbühne gebracht. Jetzt ermöglicht die Ruoff-Stiftung in Nürtingen (Schellingstraße 12) einen Nahblick auf Holls Scharfsicht in und auf das Wesen von Räumen, Menschen und Tieren. Eröffnung ist an diesem Sonntag, 19. Mai, um 11 Uhr.

„Autobahn“ im Galerienhaus

Die Kunsttermine drängen sich an diesem Freitag, 19. Mai. Im Galerienhaus (Breitscheidstraße 47) zeigt Marko Schacher Neues von Tillmann Damrau, Wolfgang Neumann und Johanna Wittwer. Eröffnung: 19 Uhr. Zum Pflichttermin macht den Galeriehaus-Abend die parallele Eröffnung der Schau „Autobahn“ bei Hartmann Projects. Zu sehen: Fotos aus Sue Barrs Serie „The Architecture of Transit“ im Dialog mit Autobahn-Blicken von Christoph Naumann, Hans-Christian Schink und Jörg Brüggemann.

Kunsthalle Tübingen: Mit Bettina Pousttchi in den Stadtraum

Unter dem Titel „Außer Haus“ erweitert die Kunsthalle Tübingen ihre Aktivitäten in den Stadtraum. „Als Reisende im Körper der Stadt“ ist als erste Künstlerin Bettina Pousttchi eingeladen, auf den sozialen und kulturellen (Um-)Raum zu reagieren. Die in Berlin lebende Künstlerin ist bekannt für ihre weltweit realisierten Fassadenarbeiten. In Tübingen ist die Hochhaus-Architektur gegenüber der Kunsthalle Ausgangspunkt ihrer Intervention. Eröffnung ist am 17. Mai um 19 Uhr.

Patrick Angus in Los Angeles

Ungemein spannend ist die Wiederentdeckung des US-amerikanischen Malers Patrick Angus (1953-1992) durch die Stuttgarter Galerie Thomas Fuchs. Mit großem Erfolg präsentierte das Kunstmuseum Stuttgart im Dezember 2017 die erste deutsche Museumsausstellung des früh verstorbenen Malers. Aktuell ist Thomas Fuchs auf großer Angus-Reise – das Long Beach Museum of Art in Long Beach (Los Angeles County) zeigt Werke aus dem von Thomas Fuchs und Andreas Pucher betreuten Nachlass. (StN)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: