Die Feuerwehr löschte den Brand. (Symbolbild) Foto: dpa

In der Innenstadt von Villingen-Schwenningen sind bei einem Brand fünf Menschen am Donnerstag verletzt worden. Die Ursache für das Feuer ist bislang nicht klar.

Villingen-Schwenningen - Bei einem Brand in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind am Donnerstag fünf Hausbewohner verletzt worden. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr hat den Brand gelöscht. Weder die Ursache für das Feuer noch die Höhe des Schadens waren zunächst bekannt.

Benachbarte Häuser waren nicht betroffen. Bisher gebe es keine Hinweise auf Brandstiftung, sagte ein Polizeisprecher. Ein Gutachter werde den Brandort untersuchen. Am frühen Morgen hatte ein Betreiber einer Metzgerei im Erdgeschoss des Gebäudes den Brand im Flur zur Wurstküche bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: