Endlich wieder zwischen Buchregalen schwelgen: die meisten Büchereien in den Großen Kreisstädten öffnen wieder für Besucher. Foto: dpa/Maja Hitij

Das Warten hat ein Ende: in fast allen Großen Kreisstädten nehmen die Büchereien wieder den Betrieb auf, Leser dürfen selbst ans Regal.

Rems-Murr-Kreis - Die Bücherei in Backnang hat den Anfang gemacht: seit dem vergangenen Dienstag bietet sie zumindest eingeschränkte Öffnungszeiten – für lesehungrige Bücherfans die Chance, sich mit neuem Stoff einzudecken. Das geht bis auf Weiteres immer dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr, mittwochs und freitags von 9 bis 13 Uhr. Seit Donnerstag ist auch die Stadtbücherei Weinstadt wieder offen – zu den ganz normalen Zeiten, nur samstags bleibt die Bibliothek vorerst zu, um einen Besucherstau während der recht kurzen Öffnungszeit zu vermeiden.

Waiblingen beendet kontaktlose Ausleihe

Eben an diesem Samstag, 25. April, öffnet aber die Stadtbücherei Waiblingen wieder ihre Pforten, und zwar von 9 bis 14 Uhr. Sonst ist die Bibliothek dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr geöffnet, die kontaktlose Ausleihe endet damit wieder. Die Ortsbüchereien bleiben aber weiterhin geschlossen.

Fellbach bleibt vorerst zu

Winnenden zieht ab Montag, 27. April, nach: montags bis donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr kann man zur Ausleihe kommen. Einen Tag später, am 28. April, öffnet auch die Stadtbücherei Schorndorf wieder zu ihren normalen Zeiten. Die Stadtbücherei Fellbach bleibt vorerst noch zu, wie bisher können dort aber bis zu zehn Medien vorbestellt und dann abgeholt werden.

Für alle wiedereröffneten Büchereien gilt die Regel, dass Besucher diese nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten dürfen und den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand einhalten müssen. In vielen Bibliotheken dürfen sich nicht mehr als 20 Besucher gleichzeitig aufhalten, in Weinstadt sind es maximal 15.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: