ie schwedische Kronprinzessin Victoria und die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit (von links). Foto: dpa

Mit Victoria von Schweden und Mette-Marit von Norwegen haben sich am Wochenende zwei Kronprinzessinnen auf einen Klimaspaziergang begeben.

Halden - Die schwedische Kronprinzessin Victoria und die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit sind für den Klimaschutz spazieren gegangen. Sie trafen sich am Samstag in der Nähe der Grenzstadt Halden in Norwegen und wanderten dann etwa sechs Kilometer durch Natur bis nach Strømstad in Schweden. Etwa 300 Menschen begleiteten die gut gelaunten Frauen bei schönem Sommerwetter, darunter zwei Bischöfe. Auf einer kleinen Brücke an einem Wasserfall überreichte Mette-Marit (42) eine Wasserflasche an Victoria (38), um die Fortsetzung des Laufs in Schweden zu markieren.

Die Strecke und das inszenierte Ereignis mit den skandinavischen Prinzessinnen war Teil der sogenannten Klima-Pilgerwanderung, die im Dezember beim Klimagipfel in Paris enden soll.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: