Führt der Weg von Sebastian Rudy zurück zum VfB Stuttgart? Aktuell steht er noch beim FC Bayern München unter Vertrag. Foto: dpa

Sebastian Rudy vom FC Bayern München wird derzeit mit dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht. Jetzt hat sich der Nationalspieler zu den Wechselgerüchten geäußert.

Stuttgart - VfB-Sportvorstand Michael Reschke hat am Montag mit einigen Aussagen im „Kicker“ Schwung in die Transfergerüchte für die neue Saison gebracht. Reschke kündigte „interessante Transfers“ im Sommer an und ließ dabei eine mögliche Rückkehr von Sebastian Rudy (aktuell beim FC Bayern München unter Vertrag) unkommentiert, dementierte das Gerücht aber auch nicht. Was weitere Diskussionen natürlich sofort befeuerte.

Nachdem Sebastian Rudy nun am Dienstag beim 6:2-Erfolg der Bayern im DFB-Pokal-Halbfinale bei Bayer Leverkusen erneut auf der Bank schmorte, äußerte sich der DFB-Nationalspieler gegenüber „Sport1“ zu den Wechselgerüchten um seine Person. „Ich weiß nicht, wie die Leute auf so etwas kommen. Das ist gar kein Thema für mich.“

Sein vehementes Dementi heißt zum aktuellen Zeitpunkt aber natürlich nicht, dass ein Wechsel komplett vom Tisch ist. Auch eine Leihe wäre denkbar.

Rudy ist beim FC Bayern noch bis 2020 vertraglich gebunden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: