Maza springt gegen Bayern München für den verletzten Serdar Tasci ein. Foto: dapd

Mit Maza in der Innenverteidigung tritt der VfB Stuttgart am Samstag bei Bayern München an.

Stuttgart - Mit dem Mexikaner Maza in der Innenverteidigung anstelle des verletzten Kapitäns Serdar Tasci tritt der VfB Stuttgart am Samstag beim FC Bayern München an. Der schwäbische Tabellenfünfte muss auf Abwehrchef Tasci wegen eines Innenbandanrisses im rechten Knie in den beiden restlichen Saisonspielen der Fußball-Bundesliga verzichten. „Wir wollen den fünften Platz sichern“, sagte VfB-Trainer Bruno Labbadia am Donnerstag. „Mit vier Punkten können wir es aus eigener Kraft schaffen.“ Der VfB habe „eine Riesenausgangslage“.

Um, wie angestrebt, den Champions-League-Finalisten schlagen zu können, müsse Stuttgart als Mannschaft funktionieren, betonte Labbadia. „Wir müssen sehr geschlossen auftreten, um die überragenden Individualisten zu stoppen“, sagte er. „Dazu sind wir in der Lage.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: