Thorsten Kirschbaum wird den VfB Stuttgart aller Voraussicht nach verlassen. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart wird Thorsten Kirschbaum wahrscheinlich doch noch los. Noch in dieser Woche könnte der Torhüter beim 1. FC Nürnberg unterschreiben.

Stuttgart - 750.000 Euro hatte die festgeschriebene Ablösesumme für Thorsten Kirschbaum betragen. Doch wollte kein Verein, auch nicht der Hauptinteressent 1. FC Nürnberg, diese Summer für den Torhüter vom VfB Stuttgart aufbringen.

Nun aber kommt Bewegung in die festgefahrenen Gespräche. Der VfB pocht nicht mehr auf seine Maximalforderung, sondern gewährt dem Club einen finanziellen Nachlass. Am Ende dürften sich die Vereine auf knapp 500 000 Euro einigen. Kirschbaum, der Nummer eins im Club-Tor wird, soll dann ins Trainingslager nach Grassau am Chiemsee nachreisen. Ex-Stammkeeper Raphael Schäfer (36) wird sein Stellvertreter.

Für den VfB ergibt sich nun neuer Handlungsbedarf auf der Torhüterposition, nachdem zuvor Sven Ulreich für 3,5 Millionen Euro zum FC Bayern abgewandert war. Zu Neuzugang Przemyslaw Tyton und Nachwuchstalent Odisseas Vlachodimos kommt ein dritter Mann neu hinzu. Ob als erklärte Nummer eins oder als Rivale im Konkurrenzkampf mit Tyton, ist noch offen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: