Trifft für den VfB Stuttgart II in Sandhausen: Offensivmann Nick Bätzner (re.). Foto: Baumann

Es war ein Pflichtsieg, aber ein ungemein wichtiger. Mit dem 3:0 beim SV Sandhausen II hat Oberligist VfB Stuttgart II seine Ausgangsposition verbessert. Nun warten zwei anspruchsvolle Aufgaben.

Sandhausen – Fünfmal hintereinander hatte Fußball-Oberligist VfB Stuttgart II zuletzt auswärts nicht gewonnen, nun hat das Team von Trainer Paco Vaz mit dem 3:0 (1:0) bei Schlusslicht SV Sandhausen II wieder einen Sieg eingefahren.

Lesen Sie hier: VfB-Talente in der Warteschleife

„Wir sind froh über die drei Punkte, aber auch, dass wir zu null gespielt haben. Es war erst das zweite Mal in dieser Saison“, freute sich Vaz. „Das war ein verdienter Pflichtsieg dank einer geschlossener Mannschaftsleistung“, ergänzte der Sportliche Leiter Michael Gentner. Joel Richter (23.), Jan Kliment (61.) und Nick Bätzner (72.) erzielten die Tore für den VfB II.

Kein Risiko bei Marc Stein

Nicht im Kader stand Routinier Marc Stein. Der Defensivmann leidet an einer Fußprellung. Am kommenden Samstag (15.30 Uhr) im Heimspiel gegen den 1. CfR Pforzheim dürfte der 34-Jährige wieder dabei sein. Und erst recht im Derby bei seinem Ex-Verein Stuttgarter Kickers am 9. November (14 Uhr/Gazi-Stadion.

Aufstellung VfB II

Hornung – Allgaier, Aidonis, Kober, Kleinhansl – Bätzner, Kiefer, Richter (82. Becker) – Zografakis (72. Pasalic), Sökler (75. Koep), Kliment (79. Almeida Morais).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: