Mario Gomez (rechts) oder Nicólas González: Wer stürmt für den VfB Stuttgart gegen die TSG Hoffenheim? Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart bestreitet an diesem Samstag seine Bundesliga-Partie gegen die TSG Hoffenheim. Bei der obligatorischen Pressekonferenz äußerte sich VfB-Trainer Markus Weinzierl auch zur Personalsituation.

Stuttgart - An diesem Samstag (15.30 Uhr, Liveticker) empfängt der VfB Stuttgart die TSG Hoffenheim zum Landesduell in der Fußball-Bundesliga. Der kommende Gegner der Weiß-Roten hat zuletzt mit einem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg wieder in die Erfolgsspur gefunden.

Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen in unserem großen Spieltagsblog!

Bei der obligatorischen Pressekonferenz vor der für beide Mannschaften wegweisenden Begegnung äußerte sich Trainer Markus Weinzierl zur Personalsituation. So stellt sich insbesondere die Frage, welcher Stürmer gegen das Team aus dem Kraichgau von Beginn an auflaufen wird – Mario Gomez oder Nicólas González?

Alle VfB-Profis sind fit

„Jeder hat seine Stärken und Vorzüge“, so der Trainer des schwäbischen Bundesligisten zwei Tage vor der bedeutenden Partie gegen Hoffenheim. „Wir entscheiden hier je nach Gegner, was unserer Meinung nach am besten passt. Auch beide sind möglich, sie können gemeinsam spielen.“ Gegen Hoffenheim soll der VfB in der Offensive wieder gefährlicher werden, wünscht sich Markus Weinzierl. Derweil stehen dem Coach an diesem Samstag alle Akteure des Profikaders zur Verfügung.

Sehen Sie hier die Pressekonferenz mit dem VfB-Trainer in voller Länge:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: