Felix Magath hat den Abstieg des VfB Stuttgart befürchtet. Foto: dpa

Nun äußert sich auch der frühere Bundesliga-Trainer Felix Magath zum Abstieg des VfB Stuttgart. Seiner Meinung nach ist Selbstüberschätzung ein Grund für den Gang in die zweite Liga.

Stuttgart - Für den früheren Bundesliga-Trainer Felix Magath ist Selbstüberschätzung ein Grund für den Abstieg des VfB Stuttgart. „Nachdem man im Januar immer noch darüber geredet hat eigentlich oben anschließen zu können, habe ich schon im Stillen befürchtet, dass diese Einschätzung auch nach hinten losgehen kann“, sagte der ehemalige Coach des VfB am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Über manche sportliche Entscheidungen der Schwaben „kann man sich manchmal nur wundern“, sagte Magath zudem.

Lesen Sie hier: Die Hoffnungsträger für die Zukunft

65-Jähriger hält Rückkehr in Bundesliga für möglich

Der 65-Jährige hält die direkte Rückkehr der Stuttgarter in die Fußball-Bundesliga für möglich. „Es wird denke ich mal wirtschaftlich für den VfB sehr gut aussehen nächste Saison. Deswegen gehe ich davon aus, dass der VfB wieder in der Lage ist, aufzusteigen“, sagte Magath: „Die 2. Liga ist nächste Saison hochinteressant.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: