Erik Thommy (links) soll den VfB Stuttgart verstärken. Foto: dpa

Der VfB Stuttgart ist im Zuge der Winter-Transferphase doch noch tätig geworden und kommunizierte an diesem Donnerstag eine Neuverpflichtung. Mittelfeldspieler Erik Thommy kommt vom FC Augsburg an den Neckar.

Stuttgart - Das Bundesliga-Transferfenster ist noch bis zum 31. Januar geöffnet – und obwohl Sportchef Michael Reschke die Chancen auf einen weiteren Neuzugang für den VfB Stuttgart noch im Trainingslager im spanischen La Manga auf 75 Prozent bezifferte, vermeldeten die Schwaben an diesem Donnerstag doch noch eine Neuverpflichtung.

Mit Erik Thommy wechselt ein Mittelfeldspieler vom Ligakonkurrenten FC Augsburg an den Neckar. Der 23-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zu den Roten, erhält beim VfB einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 und trägt künftig die Rückennummer 17. Beim FCA stand Thommy seit 2014 unter Vertrag.

In der Vorsaison spielte der VfB-Neuzugang auf Leihbasis beim Drittligisten SSV Jahn Regensburg. Unter Trainer Heiko Herrlich hatte der Außenbahnspieler maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die zweite Liga – der 23-Jährige lief insgesamt 37-mal für den Jahn auf und erzielte in dieser Zeit acht Tore. In Augsburg spielte Thommy hingegen zuletzt keine große Rolle und kam in der laufenden Spielzeit lediglich sechsmal zum Einsatz.

Thommy eine „absolut sinnvolle Verstärkung“

„Erik Thommy bringt vieles mit, um ein guter Bundesligaspieler zu werden“, so VfB-Sportvorstand Michael Reschke. „Nach seiner Ausbildung im Nachwuchsbereich des FC Augsburg konnte er in Kaiserslautern und Regensburg wichtige Erfahrungen sammeln und hat in dieser Saison in der Bundesliga seine Qualitäten bereits unter Beweis gestellt. Er ist ein technisch starker Offensivspieler, den wir schon längere Zeit beobachten. Ich bin davon überzeugt, dass er bei uns rasch die nächste Stufe in seiner Entwicklung erreichen wird und eine absolut sinnvolle Verstärkung unseres Kaders darstellt.“

Erik Thommy freut sich auf die neue Aufgabe am Neckar: „Ich hatte eine tolle Zeit in Augsburg und danke allen Verantwortlichen, die in den vergangenen Jahren an meiner Entwicklung vom Nachwuchsbereich bis zu den Profis beteiligt waren“, sagt der Mittelfeldakteur. „Der Wechsel zum VfB Stuttgart ist für mich ein Schritt in eine neue Umgebung und eine große Herausforderung, auf die ich mich riesig freue. Jetzt möchte ich schnell ein Teil der Gruppe werden und dabei helfen, die Ziele des VfB zu erreichen.“

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: