Der 58-Jährige erneuerte seine Kritik am ehemaligen VfB-Sportvorstand Reschke. Foto: dpa

Laut Ex-Weltmeister Guido Buchwald haben die erfahrenen Spieler des VfB Stuttgart wie Gonzalo Castro oder Daniel Didavi ihren Leistungszenit überschritten. Damit erneuert er seine Kritik am ehemaligen VfB-Sportvorstand Michael Reschke.

Stuttgart - Erfahrene Spieler des VfB Stuttgart wie Gonzalo Castro oder Daniel Didavi haben laut Ex-Weltmeister Guido Buchwald ihren Leistungszenit überschritten. Der Kader der abstiegsbedrohten Schwaben sei „einfach schlecht zusammengestellt“, sagte der 58-Jährige im Interview der Zeitung „Hessische Niedersächsische Allgemeine“ (Mittwoch). „Man hat nur ganz junge Spieler, die noch nicht so weit sind, oder aber eben Ältere geholt, deren Leistungszenit überschritten ist. Wie zum Beispiel Castro oder Didavi.“

Kritik an Reschke

Buchwald erneuerte damit seine Kritik am ehemaligen VfB-Sportvorstand Michael Reschke. „Dem Team fehlt es an erfahrenen Führungsspielern, die Mitte 20 und topfit sind“, sagte er. Der VfB spielt am Donnerstag (20.30 Uhr/Eurosport Player) im Relegations-Hinspiel gegen den 1. FC Union Berlin um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga. Buchwald glaubt trotz des Kaders an den Klassenerhalt seines Ex-Clubs. Die Mannschaft habe „mehr Qualität als Union Berlin“, sagte er. „Der neue Trainer Nico Willig hat eine gute Ansprache und erreicht die Jungs. Das wird reichen für den VfB.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: