Anastasios Donis erzielt in München das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Foto: dpa

Mit lediglich einem Punkt aus den vergangenen fünf Bundesligaspielen steckt der VfB tief in der Krise fest. Jetzt gibt es immerhin einen kleinen Lichtblick, für den der Stürmer Anastasios Donis sorgt.

Stuttgart - Der VfB-Stürmer Anastasios Donis ist für das Tor des Monats Januar nominiert worden. Die Abstimmung läuft noch. In die Auswahl der letzten fünf Kandidaten hat es der Grieche mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 beim Gastspiel des VfB beim FC Bayern, einem gekonnten Schlenzer mit rechts ins rechte obere Toreck, geschafft. Die Partie ging letztlich mit 1:4 verloren.

Auch ein ehemaliger Kickers-Spieler ist dabei

Konkurrenten von Donis sind Marcel Hartel vom 1. FC Union Berlin mit einem Fallrückzieher, der ehemalige Kickers-Spieler Bentley Bexter Bahn (Hallescher FC) mit einem Treffer ins rechte Toreck, Bremens Maximilian Eggestein nach einem Sololauf sowie der vom VfB in der Winterpause heftig umworbene Gladbacher Patrick Hermann mit einem beherzten Distanzschuss.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: