Abbdelloue setzt Zeichen im Testspiel Foto: Pressefoto Baumann

Angreifer Mohammed Abdellaoue hat gleich im ersten Testspiel des VfB Stuttgart im neuen Jahr gegen Vasco da Gama Kapstadt ein Zeichen gesetzt.

Kapstadt/Stellenbosch - Angreifer Mohammed Abdellaoue hat gleich im ersten Testspiel des VfB Stuttgart im neuen Jahr ein Zeichen gesetzt. Beim 5:0 (2:0) des Fußball-Bundesligisten gegen den südafrikanischen Zweitligisten Vasco da Gama erzielte Abdellaoue zwei Treffer (19./56.).

Die weiteren Tore gelangen Cacau (26.), Martin Harnik (69.) und Vedad Ibisevic (73.). „Es war ein gutes Spiel, aber man hat gesehen, dass die Jungs müde waren“, sagte VfB-Trainer Thomas Schneider, der in der Pause zehn Spieler auswechselte – nur Abdellaoue durfte 64 Minuten lang spielen, bevor er von Alexandru Maxim ersetzt wurde.

Wegen kleinerer Blessuren standen Timo Werner, Rani Khedira und Timo Baumgartl nicht in Schneiders Aufgebot. Auch der A-Jugendliche Arianit Ferati kam nicht zum Zug – er ist mit 16 Jahren noch zu jung, um einen Einsatz bei den Profis bestreiten zu dürfen.

Dafür spielte Carlos Gruezo eine Halbzeit im Trikot mit dem Brustring. Der 18 Jahre alte Ecuadorianer ist derzeit Trainingsgast beim VfB.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: