Die Polizei kontrollierte in der Eberhard-Bauer-Straße. Foto: dpa/Sebastian Willnow

Während einer Verkehrskontrolle in Esslingen hat die Polizei am Montagmittag zwei Fahrzeuge wegen verantwortungslosen Verhaltens der Eltern angehalten. In einem Fall musste eine Mutter zu Fuß mit ihrem Kind nach Hause laufen.

Esslingen - Die Polizei hat eigenen Angaben zufolge an einer Kontrollstelle in der Eberhard-Bauer-Straße am Montagnachmittag zwei Autos mit verantwortungslosen Eltern aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 14 Uhr hielten die Beamten einen Wagen an und bemerkten, dass auf der Rückbank zwei Kinder im Alter von acht und neun Jahren saßen. Sie waren weder angeschnallt, noch hatten sie die erforderliche Sitzerhöhung. Ihre Mutter saß neben ihnen – sie war ebenfalls nicht angeschnallt. Das Fahrzeug wurde festgehalten, bis geeignete Kindersitze an die Kontrollstelle gebracht wurden.

Mutter muss zu Fuß weiter

Etwa 45 Minuten später hielten die Polizisten einen weiteren Familienvater an. Seine sechs Monate alte Tochter lag in einer ungesicherten Trage auf der Rückbank. Auch in diesem Wagen saß die Mutter unangeschnallt daneben. Da die Eltern keinen geeigneten Kindersitz auftreiben konnten, musste die Mutter zu Fuß mit dem Baby zur nahe gelegenen Wohnung laufen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: