Die Osterferien stehen ins Haus und mit ihnen wieder viel Verkehr auf den Autobahnen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Wer am kommenden Freitagnachmittag schon in die Osterferien aufbrechen will, muss damit rechnen, nicht alleine auf der Autobahn zu sein. Der Verkehrswarndienst rechnet für den Südwesten mit "regem Reise- und Ausflugsverkehr".

Wer am kommenden Freitagnachmittag schon in die Osterferien aufbrechen will, muss damit rechnen, nicht alleine auf der Autobahn zu sein. Der Verkehrswarndienst rechnet für den Südwesten mit "regem Reise- und Ausflugsverkehr".

Karlsruhe/Stuttgart  - Ostern steht vor der Tür - und damit auch die nächste große Reisewelle im Südwesten. Der Verkehrswarndienst des Innenministeriums rechnet wegen des Ferienbeginns in sieben Bundesländern schon an diesem Wochenende „mit regem Reise- und Ausflugsverkehr“. Vor allem an einigen Dauer-Baustellen etwa auf der A5 Frankfurt-Karlsruhe-Basel oder auf der A8 bei Pforzheim müssen Autofahrer mit Staus rechnen.

„Wer sein Ziel pünktlich erreichen will, sollte Zeitverluste aufgrund von Staus und stockendem Verkehr einkalkulieren“, rät der Auto Club Europa (ACE). Damit Urlauber den Pendlern nicht in die Quere kommen, sollten sie nicht unbedingt am Freitagnachmittag in die Ferien fahren, empfehlen die Verkehrsexperten.

Hier erfahren Sie, wie das Wetter in den Osterferien in Baden-Württemberg wird.

  
Ostern
  
Stau
  
A5
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: