Donald Trump betreibt auch aus der Quarantäne heraus Wahlkampf im Internet. (Archivbild) Foto: dpa/Evan Vucci

16 Tweets innerhalb einer halben Stunde: Das ist selbst für den twitteraffinen US-Präsidenten Donald Trump eine beachtliche Leistung. Auch in der Quarantäne und trotz seiner Infektion ist der 74-Jährige voll im Wahlkampfmodus.

Washington - Dass der US-Präsident Donald Trump den Kurznachrichtendienst Twitter gerne und häufig nutzt, ist bekannt. Doch am Montag hat der 45. Präsident der Vereinigten Staaten in der Frühe (Ortszeit) eine wahre Tirade an Tweets abgesendet, die seinesgleichen sucht.

Innerhalb von 29 Minuten versendete er unter seinem Nutzernamen @realDonaldTrump stattliche 16 Tweets, also durchschnittlich rund eine Nachricht alle zwei Minuten. Inhaltlich richtete er sich mit allerlei Wahlkampfbotschaften an die Wähler Virginias. Die Nachrichten wurden kurz nach 6 Uhr morgens Ortszeit versendet.

Da Trump sich derzeit im Walter-Reed-Militärkrankenhaus bei Washington aufgrund seiner Infektion mit dem Coronavirus in Quarantäne befindet, hat er anscheinend genügend Zeit für einen derartigen Wahlkampfauftritt im Internet.

Die Tweets bestanden fast ausschließlich aus kurzen Botschaften wie „LAW & ORDER. VOTE!“ (dt.: „Recht und Ordnung. Wählt!“) oder „PRO LIFE! VOTE!“ (dt.: „Für das Leben. Wählt!“). Die Tweets – allesamt in Großbuchstaben und jeweils mit einem Ausrufezeichen dahinter – passen zur alarmierten Stimmung dieses Wahlkampfs in den USA.

Hier die Tweets in einem Überblick:

Auch Warnungen vor den angeblich korrupten Medien und der Partei der Demokraten waren Teil der Twitter-Kaskade des Präsidenten. Um 13.14 Uhr deutscher Zeit endete der Strom der Tweets für eine kurze Weile. Die Welt wird gespannt sein, wie es mit dem Präsidenten, seiner Gesundheit und seinem Land weitergehen wird.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: