Die WhatsApp-Beratung eigne sich für die schnelle Information, für tiefergehende Fragen sei aber nach wie vor die persönliche Sprchstunde nötig. Foto: dpa-Zentralbild

Wer in Hohenheim mit einem Studium beginnen will, aber vorab noch ein paar Fragen hat, der kann sich vom 18. bis 22. Mai per WhatsApp beraten lassen. Der Smartphone-Chat ist ein Pilotprojekt in Baden-Württemberg.

Hohenheim - Fragen zu Zulassungsbedingungen, Studieninhalten, Karrierewegen und anderen Themen der Universität sind für Studienneulinge nur noch eine Wischbewegung entfernt. Die Hohenheimer Hochschule berät nämlich per WhatsApp. Es handelt sich dabei laut Uni um einen in Baden-Württemberg bislang einzigartigen fünftägigen Pilotversuch für den Zeitraum 18. bis 22. Mai. Wer sich im Smartphone-Chat beraten lassen will, speichert einfach die Nummer 01 52/38 79 82 28 in seinen Kontakten und stellt Fragen via WhatsApp. Auf dem YouTube-Kanal der Uni Hohenheim gibt es ein Erklärvideo.

Aus Sicht der Hohenheimer Berater eignet sich der Chat-Austausch, um erste kurze Informationen zu vermitteln oder um Web-Links an Studieninteressierte weiterzuleiten. Wer tiefergehende Fragen habe, sei aber nach wie vor in einer persönlichen Sprechstunde besser aufgehoben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: