Tim Walter ist seit Juni Trainer des VfB Stuttgart. Foto: Baumann

Tim Walter ist in seinen ersten neun Pflichtspielen nach Amtsantritt beim Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart noch ungeschlagen – das haben noch nicht viele vor ihm geschafft.

Bielefeld/Stuttgart - Tim Walter ist in seinen ersten neun Pflichtspielen nach Amtsantritt beim Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart noch ungeschlagen – und damit länger als jeder andere VfB-Trainer in diesem Jahrtausend. Er ließ mit dem 2:1-Sieg am Freitagabend im Spitzenspiel bei Arminia Bielefeld Tayfun Korkut (acht Spiele in der Saison 2017/18) hinter sich und zog mit Helmut Benthaus (1982/83) und Willi Entenmann (1985/86) gleich.

Noch besser startete Jürgen Sundermann, der in der Spielzeit 1976/77 in seinen ersten 15 Begegnungen als VfB-Coach unbesiegt blieb. Dem „Wundermann“ näher kommen kann Walter am nächsten Freitag (18.30 Uhr), wenn der VfB in der heimischen Mercedes-Benz-Arena trifft. Danach folgt eine Länderspielpause.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: