Ein 88-Jähriger ist in Tamm mit seinem Mercedes in das Garagentor seiner Nachbarin gekracht. Foto: picture alliance / Stefan Puchne/Stefan Puchner

Ein 88-Jähriger fährt am Dienstagmorgen aus seiner Garage in Tamm. Als er eine Mauer streift, erschrickt er derart, dass er Gas und Bremse verwechselt. Anschließend verliert der Senior komplett die Kontrolle über seinen Mercedes.

Tamm - Ein 88-Jähriger hat am Dienstag in Tamm (Kreis Ludwigsburg) die Kontrolle über seinen Mercedes verloren. Wie die Polizei mitteilt, war er gegen 9 Uhr rückwärts aus seiner Garage gefahren und hatte dabei einen Teil der Mauer gestreift. Daraufhin verwechselte er vor Schreck das Gaspedal und die Bremse und rauschte rückwärts in das Garagentor der Nachbarin.

Das Tor wurde so beschädigt, dass es aus seiner Verankerung riss und auf die Straße fiel. Doch damit nicht genug: Der 88-Jährige setzte seine Fahrt – nun vorwärts – über das Grundstück der Nachbarin fort und stieß dabei mit seiner Ehefrau zusammen, die auf der Straße vor dem Haus stand. Die 84-Jährige stürzte, blieb aber unverletzt.

Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den Schaden auf insgesamt 8500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: