Stuttgart West Autofahrer wird bei Stadtbahn-Unfall schwer verletzt

Von red/jbr 

Bei einem Unfall in der Nähe der Liederhalle in Stuttgart West sind zwei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Der Bahnverkehr wurde durch den Zusammenstoß erheblich behindert.

Stuttgart - Bei einem Unfall in Stuttgart West sind am Samstagvormittag zwei Menschen verletzt worden. Das teilte ein Sprecher der Polizei mit. Demnach ist ein 65-Jähriger mit seinem Fahrzeug unerlaubt auf der Schlossstraße in Richtung Innenstadt nach links über die Gleise abgebogen. Dabei habe er die in die gleiche Richtung fahrende Stadtbahn der Linie U2 übersehen und sei mit der Bahn zusammengestoßen.

Der 65-Jährige hat nach Angaben der Polizei schwere Verletzungen erlitten, seine 56-jährige Mitfahrerin wurde leicht verletzt. Ein weiterer 14-jähriger Mitfahrer blieb genau wie die Insassen der Stadtbahn unverletzt. Der Unfall ereignete sich zwischen den Haltestellen Berliner Platz und Schloss-/Johannesstraße.

Der PKW sei dabei erheblich beschädigt worden. Die Stadtbahn hat ebenfalls einen leichte Schaden davongetragen, konnte aber weiterfahren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Der Bahnverkehr wurde durch den Unfall erheblich behindert. Gemeldet wurde der Zusammenstoß gegen 10.30 Uhr, eine Stunde später hatten Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr die Unfallstelle wieder geräumt.

Redaktion Stuttgart-West

Ansprechpartnerin
Kathrin Wesely
s-west@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt