Der Unfall in Stuttgart-Vaihingen ereignete sich am Dienstagabend. Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild). Foto: dpa

Ein zehnjähriger Junge ist mit seinem Fahrrad in Stuttgart-Vaihingen unterwegs, als er von einem 20-Jährigen Autofahrer übersehen wird. Die Polizei vermutet, dass beim Autofahrer Drogen im Spiel waren.

Stuttgart - Ein Audifahrer hat am Dienstagabend in Stuttgart-Vaihingen offenbar einen zehnjährigen Radfahrer übersehen. Der 20-Jährige war laut Polizei gegen 19.40 Uhr auf der Osterbronnerstraße in Richtung Rohr unterwegs, als er nach rechts in die Schwarzbachstraße abbiegen wollte. Dabei übersah er den Jungen, der mit seinem Fahrrad ebenfalls in Richtung Rohr unterwegs war.

Es kam zur Kollision, bei der der Zehnjährige nach derzeitigem Stand glücklicherweise unverletzt blieb. Die Polizei vermutet, dass der 20-Jährige unter Drogen-Einfluss stand. Aus diesem Grund musste sich der junge Mann einer Blutabnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Die Polizei bittet um Zeugen, die sich unter der Rufnummer +4971189903400 melden können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: