Der 21-Jährige muss nach dem Unfall seinen Führerschein abgeben. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Ein junger Autofahrer verliert in der Karl-Kloß-Straße auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen und prallt frontal in einen entgegenkommenden Renault. Der Grund: Der 21-Jährige war betrunken.

Stuttgart-Süd - Am frühen Samstagmorgen ist es in der Karl-Kloß-Straße im Süden Stuttgarts zu einem Frontalzusammenstoß von zwei Fahrzeugen im Bereich einer Kurve gekommen. Der Unfallverursacher ist wohl betrunken gewesen.

Laut Polizei fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Alfa Romeo gegen 3 Uhr die Karl-Kloß-Straße aus Degerloch kommend in Fahrtrichtung Heslach.

Im Bereich einer Rechtskurve unterhalb des Dornhaldenfriedhofs verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links auf die Gegenfahrbahn, und prallte frontal gegen den entgegenkommenden Renault eines 56-jährigen Mannes. Der mutmaßlich alkoholisierte 21-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 14.000 Euro.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: