Unfall in Stuttgart-Münster Lkw verliert Ladung - ein Schwerverletzter

Von SIR 

Am Donnerstag kommt es in Stuttgart-Münster zu einem schweren Unfall. Eisenstangen bohren sich in ein Auto, dessen Fahrer schwer verletzt wird.

Stuttgart-Münster - Ein 79-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagvormittag bei einem Unfall in Stuttgart-Münster schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Rentner gegen 10.15 Uhr mit seinem VW auf der Löwentorstraße in Richtung Münster unterwegs. An der Kreuzung mit der Bottroper Straße und der Burgholzstraße wollte er offensichtlich nach links in die Burgholzstraße abbiegen. Die Ampelregelung lässt hier das Linksabbiegen nur mit Beachtung des Gegenverkehrs zu, der gleichzeitig ebenfalls Grün hat.

Stangen bohren sich in Wagen

Aus bislang ungeklärten Gründen bog der 79-Jährige nach links ab, obwohl ihm ein 51-Jähriger mit seinem Lastwagen entgegen kam. Es kam zum Zusammenprall, bei dem ein Bündel sogenannter Armierungseisen von der Ladefläche des Lastwagens nach vorne geschleudert wurde. Das Bündel mit zirka 20 Zentimetern Durchmesser bohrte sich etwa auf Kopfhöhe des Fahrers in die Windschutzscheibe des Polo und traf den 79-Jährigen am Kopf. Alarmierte Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus.

Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt, es entstand ein Sachschaden von zirka 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Unfallstelle bis zirka 12 Uhr teilweise gesperrt werden.

Redaktion Münster

Ansprechpartner
Georg Linsenmann
muenster@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt