Der Mercedes-Oldtimer musste abgeschleppt werden. Foto: SDMG// Dettenmeyer

Ein 28-Jähriger will mit seinem alten Mercedes auf die Autobahnanschlussstelle Rutesheim fahren. Ein VW-Fahrer, der offenbar die rote Ampel missachtet, kollidiert mit dem Oldtimer.

Rutesheim - Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von rund 70.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls an der Autobahnanschlussstelle Rutesheim (Kreis Böblingen). Ein 28-Jähriger und sein 19-jähriger Beifahrer wollten mit einem Mercedes-Oldtimer von der L1180 von Perouse kommend auf die Anschlussstelle zur A8 fahren. Der 28-Jährige sah auf der Kreisstraße 1082 einen VW-Fahrer, der ebenfalls auf die A8 wollte und sich deshalb auf dem linken Fahrstreifen einordnete, berichtet die Polizei.

Bei grüner Ampel fuhr der Oldtimerfahrer los, gleichzeitig fuhr auch der 47-jährige VW-Fahrer an, der offenbar das Rotlicht übersah. Trotz einer Vollbremsung des 28-Jährigen kam es zum Zusammenstoß, bei dem beide Personen im Mercedes leicht verletzt wurden. Der Oldtimer war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: