Der Unfall ereignete sich in Oberstenfeld. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Ein 18-Jähriger setzt am Mittwoch in Oberstenfeld mit seinem VW zu einem Überholmanöver an, dabei kommt ihm ein unbekannter Autofahrer entgegen. Der Fahranfänger verliert die Kontrolle und kracht gegen einen Stromkasten. Die Polizei sucht Zeugen.

Oberstenfeld - Ein 18 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwochnachmittag nach einem missglückten Überholmanöver in Oberstenfeld (Kreis Ludwigsburg) mit seinem Fahrzeug gegen einen Stromkasten geprallt. Er selbst sowie sein gleichaltriger Mitfahrer wurden dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, war der 18-Jährige mit seinem VW gegen 16.50 Uhr aus Richtung Kleinaspach (Rems-Murr-Kreis) kommend auf der Lichtenberger Straße unterwegs. Etwa 100 Meter vor der Kreuzung mit der Kreuzstraße soll der junge Mann ein Auto überholt haben. Laut Polizei kam ihm dabei ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer entgegen. Der 18-Jährige verlor dadurch die Kontrolle über seinen VW, fuhr nahezu ungebremst über die Kreuzung und krachte gegen einen Stromkasten und Internetverteiler.

Beide Insassen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der VW musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 7500 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Marbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, vor allem die Person, die dem 18-Jährigen beim Überholen entgegenkam, sich unter der Telefonnummer 07144/900-0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: