Der 69-Jährige bleibt bei dem Unfall unverletzt, muss aber wegen gesundheitlicher Probleme ins Krankenhaus geflogen werden. Foto: SDMG

Ein 69-Jähriger touchiert auf seiner Fahrt von Cronhütte nach Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis) mehrere Leitpfosten auf beiden Straßenseiten und fährt schließlich frontal gegen eine Hauswand. Er war vermutlich nicht nur betrunken, sondern auch gesundheitlich angeschlagen.

Kaisersbach - Ein 69-Jähriger war am Samstagabend von Cronhütte nach Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis) unterwegs. Weil er betrunken war, aber vermutlich auch aufgrund gesundheitlicher Probleme, kam er dabei mehrmals nach links und rechts ab und touchierte mehrere Leitpfosten. Bei einem Überholmanöver in der Lindenstraße geriet er schließlich zu weit nach links, streifte dort den Bordstein und fuhr dann frontal gegen ein Gebäude in der Hauptstraße von Kaisersbach.

Der 69-Jährige blieb unverletzt. Wegen einer Vorerkrankung ging es ihm aber so schlecht, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der entstanden Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: