Die Fahrerin beschädigte zwei Verkehrszeichen, einen Leitpfosten und schrammte an einem Baum (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Monika Skolimowska

Laut Polizei hat es am Montag zwischen Sielmingen und Wolfschlugen einen Autounfall gegeben, bei dem eine 37-jährige Fahrerin die Kontrolle über ihr Auto verlor. Nach Angaben der Polizei stand sie unter Alkoholeinfluss.

Filderstadt (Kreis Esslingen) - Am Montagmorgen hat sich laut Polizei auf der Landesstraße 1205 zwischen Wolfschlugen und Sielmingen ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 37-jährige Autofahrerin und ihr Beifahrer im Straßengraben gelandet sind. Nach Angaben der Polizei ist die Frau um fünf Uhr vor dem Ortseingang Sielmingen in einer Linkskurve nach rechts gefahren und von der Fahrbahn abgekommen. Dabei überfuhr sie laut Polizei zwei Verkehrszeichen, einen Leitpfosten und schrammte an einem Baum vorbei. Im Straßengraben drehte sich das Auto und kam zum Stehen. Die Fahrerin und ihr 20 Jahre alter Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Polizeibeamten überprüften die Fahrerin und stellten einen vorläufigen Alkoholwert von mehr als 1,3 Promille fest. Die Fahrerin steht zudem unter Verdacht illegale Drogen konsumiert zu haben. Die Beamten führten einen Drogentest durch, der positiv war. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an und entzog der Fahrerin den Führerschein. Die Polizei schätzt den Schaden am Auto auf 1000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: