Das Auto landete nahe Backnang in einem Bach. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Ein 55-Jähriger ist am Mittwochmorgen auf der B14 bei Backnang unterwegs und verliert die Kontrolle über sein Auto. Das Fahrzeug landet in einem Bach, der Mann wird von der Feuerwehr geborgen, die B14 stundenlang gesperrt.

Backnang - Ein 55 Jahre alter Peugeot-Fahrer ist am Mittwochmorgen auf der B14 bei Backnang (Rems-Murr-Kreis) mit seinem Auto bei einem Unfall in einem Bach gelandet und wurde dabei verletzt. Die Straße musste in diesem Bereich stundenlang gesperrt werden.

Wie die Polizei meldet, war der 55-Jährige gegen 9.15 Uhr auf der B14 zwischen Waldrems und Maubach unterwegs, als er am Beginn der „Schulhauskurve“ aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Straße abkam Der Peugeot schleuderte über seine Wiese und landete schließlich in einem angrenzenden Bach, wo er sich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam.

Die Feuerwehr, die mit 34 Einsatzkräften zum Unfall ausrückte, befreite den Autofahrer aus dem Peugeot, der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Am Auto entstand Totalschaden. Die Fahrbahn war bis 12.35 Uhr komplett gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: