Der Streifenwagen hatte den Opel touchiert. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Eine 24 Jahre alte Opel-Fahrerin ist am Dienstagabend auf der A8 bei Stuttgart leicht verletzt worden, als ein Streifenwagen ihr Auto touchierte.

Stuttgart - Eine 24 Jahre alte Opel-Fahrerin ist am Dienstagabend bei einem Unfall mit einem Streifenwagen auf der A8 bei Stuttgart leicht verletzt worden. Ein 29-jähriger Polizeibeamter war mit dem Streifenwagen zu weit nach rechts gekommen, als er einen vorausfahrenden Autofahrer kontrollieren wollte.

Wie die Polizei berichtet, war die Streife gegen 23.15 Uhr auf der linken Spur der A8 in Richtung München auf Höhe des Flughafens unterwegs. Die Polizisten wollten einen Autofahrer kontrollieren. Bei einer Verschwenkung der Fahrbahn nach links geriet der 29-jährige Polizist zu weit nach rechts auf die mittlere Spur, wo die 24-Jährige mit ihrem Opel unterwegs war.

Die Fahrzeuge streiften sich

Die Fahrzeuge streiften sich, wodurch das Heck des Opel ausbrach und das Auto gegen eine Betongleitwand schleuderte. Durch den Aufprall erlitt die Fahrerin leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus.

Die Verkehrspolizei aus Mühlhausen ermittelt nun gegen den 29-Jährigen und bittet unter der Telefonnummer 07335/96260 um Zeugenhinweise. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 14.000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme waren zwei der drei Fahrstreifen komplett gesperrt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: