Der 59-jährige Lastwagenfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Foto: SDMG/SDMG / Gress

Als ein 59-Jähriger Lastwagenfahrer am Mittwochvormittag auf der A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe unterwegs ist, kracht er bei Pforzheim in zwei weitere Lastwagen. Für den Mann kommt jede Hilfe zu spät, die A8 bleibt stundenlang gesperrt.

Pforzheim - Ein 59 Jahre alter Lastwagenfahrer ist am Donnerstagvormittag bei einem schweren Unfall auf der A8 bei Pforzheim ums Leben gekommen. Die Autobahn musste stundenlang voll gesperrt werden.

Wie die Polizei meldet, waren zwei Sattelzüge sowie ein Lastzug kurz vor 11 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe hintereinander im stockenden, zeitweise stauenden Verkehr unterwegs.

Kurz nach der Anschlussstelle Pforzheim-Süd fuhr der 59-jährige Lastzug-Fahrer auf die beiden Sattelzüge auf. Die unmittelbar vor dem Lastzug fahrende 44-jährige Sattelzug-Fahrerin erkannte, dass der Lastzug vermutlich nicht rechtzeitig zum Stehen kommt und versuchte, links am Sattelzug vor ihr vorbeizuziehen. Ihr Sattelzug wurde im hinteren Bereich vom Lastzug des 59-Jährigen erfasst, daraufhin fuhr der 59-Jährige noch auf den Sattelzug eines 35-Jährigen auf.

A8 bis 15.10 Uhr voll gesperrt

Bei dem Unfall wurde der Lastzug-Fahrer so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Die 44-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Alle drei Lastwagen mussten abgeschleppt werden. Die A8 war während der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn bis gegen 15.10 Uhr voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr bei der Anschlussstelle Pforzheim-Süd aus. Auf der Umleitungsstrecke kam es stellenweise zu erhöhtem Verkehrsaufkommen.

  
Unfall
  
A8