Die Polizei sucht eine Gruppe von Männern, die in Bönnigheim einen 37-Jährigen ausgeraubt hat. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Eigentlich wurde ein 37-jähriger Mann nur nach einer Zigarette gebeten. Doch dann nahm in der Nacht auf Samstag sein Weg über einen Schulhof in Bönnigheim einen völlig anderen Verlauf.

Bönnigheim - Opfer eines Raubdelikts ist ein 37-jähriger Mann am späten Freitagabend geworden, als er gegen 23.30 Uhr einen Schulhof in der Parkstraße in Bönnigheim (Kreis Ludwigsburg) überquerte. Dabei wurde er von einer Personengruppe angesprochen und um eine Zigarette gebeten.

Doch die Situation ist plötzlich eskaliert: Unvermittelt wurde der 37-Jährige von der Gruppe angegriffen, geschlagen, getreten und sein Geldbeutel geraubt. Anschließend flüchteten die Täter. Die Fahndung mit mehreren Streifen des Polizeireviers Bietigheim, der Polizeihundeführerstaffel und der Kriminalpolizei verlief ohne Erfolg.

Zeugen, die Hinweise geben können werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Ludwigsburg unter 07141/18-9 oder beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen unter 07142/4050 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: