Ade VfB: Wechselt Paco Vaz nach China? Foto: Baumann

Ein Trainer, der mit seinem Team auf Aufstiegskurs liegt, geht von sich aus – trotz Vertrag bis 2021. Der Rücktritt von Paco Vaz beim VfB Stuttgart II wirft zumindest Fragen auf.

Stuttgart - Überraschung beim Fußball-Oberligisten VfB Stuttgart II: Der ursprünglich noch bis 2021 laufende Vertrag von Paco Vaz wurde auf Betreiben des Trainers zum 31. Dezember 2019 aufgelöst, so lautet zumindest die offizielle Version. „Paco Vaz ist mit dem klaren und ausdrücklichen Wunsch auf uns zugekommen, die Zusammenarbeit in der Winterpause zu beenden“, teilte Thomas Krücken, Direktor Sport Nachwuchsleistungszentrum, mit. Was hinter dieser ungewöhnlichen Entscheidung steckt? Fest steht: Vor der Winterpause gab es eine Analyse, bei der der Coach kontrovers mit Krücken und dem Sportlichen Leiter Michael Gentner diskutierte.

Lesen Sie hier: Interview mit Michael Gentner zu den Aussichten 2020

Möglicherweise sah Vaz die Entwicklung des Teams – Dritter in der Fußball-Oberliga bei einem Spiel weniger – positiver als der Verein. Gerüchteweise sollen auch Spieler unzufrieden gewesen sein und sich darüber auch beschwert haben. Vaz selbst war am Montag persönlich nicht für eine Stellungnahme erreichbar, eine chinesische Mail-Box-Ansage bekräftigte das Gerücht, er sei als Co-Trainer in China im Gespräch. In der VfB-Mitteilung wird Vaz mit den Worten zitiert: „Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur weiteren Zusammenarbeit habe ich mich entschieden, mein Amt zur Verfügung zu stellen.“ Schon einmal war Vaz zu einem Zeitpunkt zurückgetreten, als keiner damit rechnete – im April 2018 als Regionalliga-Trainer der Stuttgarter Kickers. Damals soll es Unstimmigkeiten mit dem damaligen Sportlichen Leiter Martin Braun gegeben habe.

Externe Lösung wird angestrebt

Bis ein neuer Coach gefunden ist, wird Michael Gentner, gemeinsam mit dem bisherigen Trainerteam um Tobias Rathgeb, Athletik-Coach Tobias Heizmann und Torwart-Trainer Thomas Walter, die Mannschaft betreuen. Eine externe Lösung wird bevorzugt, interne Kandidaten (wie etwa U-19-Coach Nico Willig) will man ungern aus ihren bisherigen Teams herausziehen. Der Vorbereitungsstart des VfB II ist am kommenden Donnerstag mit einem Laktattest.

Winterfahrplan des VfB II

16. Januar: Trainingsauftakt

22. Januar (19.30 Uhr): Testspiel VfB II – SV Bonlanden (Platz 1 auf dem VfB-Clubgelände)

25. Januar (14 Uhr): Testspiel FC Normania Gmünd – VfB II

29. Januar (19 Uhr): Calcio Leinfelden-Echterdingen – VfB II

1. bis 8. Februar: Trainingslager in Huelva/Spanien mit Testspiel am 5. Februar (20 Uhr) gegen CD Cartaya

15. Februar (12 Uhr): Testspiel SV Oberachern – VfB II

22. Februar (14 Uhr): Oberliga-Nachholspiel FC Nöttingen – VfB II

29. Februar (14 Uhr): Erstes Oberliga-Heimspiel 2020 VfB II – TSV Ilshofen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: