Das Feuer war in einem Pflegeheim in der Kleinstadt Vejprty in den frühen Morgenstunden ausgebrochen. Foto: dpa/Slavom Kube

In Tschechien sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Am Sonntag war ein Brand in einem Heim für Menschen mit Lernbehinderung in der Kleinstadt Vejprty nahe der deutschen Grenze ausgebrochen.

Vejprty - Bei einem Brand in einem Pflegeheim in Tschechien sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. 30 weitere Bewohner wurden nach Angaben der Rettungskräfte verletzt. Das Feuer brach am Sonntag in den frühen Morgenstunden aus noch ungeklärter Ursache in einem Heim für Menschen mit Lernbehinderung in der Kleinstadt Vejprty nahe der deutschen Grenze aus. Zunächst hatten die Rettungskräfte berichtet, das Feuer sei einem nahegelegenen Altenheim ausgebrochen.

Die 30 Verletzten wurden den Angaben zufolge in ein Krankenhaus gebracht. Ein Opfer sei lebensgefährlich verletzt, drei weitere hätten schwere Verletzungen erlitten, sagte ein Sprecher der Rettungskräfte. Sieben Rettungswagen waren nach Angaben des Sprechers der Rettungskräfte im Einsatz, darunter auch zwei aus Deutschland.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: