In Kitzingen wurde am 5. und am 7. August mit 40,3 Grad der Hitzerekord in Deutschland gemessen. Foto: dpa

„Dieser Sommer wird in Erinnerung bleiben“, wissen auch die Meteorologen beim Deutschen Wetterdienst. Sie haben eine vorläufige Bilanz des Rekord-Sommers gezogen - der in der Summe dann doch keinen Spitzenplatz belegt.

Offenbach - Sengende Hitze, außergewöhnliche Trockenheit, teilweise aber auch Dauerregen - der Sommer 2015 steckte voller Extreme.

So wird das Wetter in Stuttgart und der Region

Trotz Hitzerekorden belegt dieser Sommer aber wohl insgesamt keinen Spitzenplatz. Das berichtete der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag nach der ersten Auswertung seiner rund 2000 Messstationen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: