Tim Mälzer hat sich im Juni bei einem Feuer-Unfall verletzt. "Ich bin ja hart im Nehmen, aber ein Spaziergang war das nicht", erklärte er nun "Bild".

Tim Mälzer (47) wusste nach seinem Feuer-Unfall bei Dreharbeiten "lange nicht, ob mein Gesicht wieder so aussehen wird wie vorher". Das verriet der TV-Koch "Bild". Im Juni war er bei einer Aufzeichnung zur ProSieben-Show "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" durch einen Feuerball im Gesicht verletzt worden. "Ich sah plötzlich nur noch Feuer um mich herum. Solange die Kamera lief, stand ich unter Adrenalin. Erst danach hatte ich höllische Schmerzen, war unter Schock", sagte Mälzer dem Blatt.

"Neue Heimat": Das Kochbuch von Tim Mälzer finden Sie hier

Bis heute gebe es Auswirkungen auf sein Leben: "Ich bin ja hart im Nehmen, aber ein Spaziergang war das nicht. Ich darf immer noch nicht wieder in die Sonne, sonst riskiere ich eine bleibende Schädigung der Gesichtshaut. Ich werde wohl noch eine Weile im Schatten bleiben müssen." Zudem erklärte er "Bild", dass er niemandem böse sei: "Es war ein Unfall. Daran hat keiner Schuld. Mein Verhältnis zu Joko und Klaas ist nach dem Unfall genauso gut wie vorher. Wir sind ja alle mit einem blauen Auge davongekommen."

"Wir spielen schon mit dem Prinzip, dass man Angst bekommt", wird Klaas Heufer-Umlauf (35) von ProSieben zitiert, wo die Show am Samstag zu sehen ist. "Da kann natürlich mal etwas passieren, was man nicht voraussieht. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: