Im Kreis Göppingen wurde eine Katze angeschossen. (Symbolbild) Foto: imago/ZUMA Press/Altan Gocher

Eine Katze wird im Laufe des Sonntags in Wiesensteig mit einem so genannten Diablo-Geschoss angeschossen. Eine Not-OP rettet ihr Leben. Bereits vor mehreren Wochen ereignete sich ein ähnlicher Fall. Die Polizei sucht Zeugen.

Wiesensteig - Ein bislang unbekannter Täter hat im Laufe des Sonntags eine Katze in Wiesensteig (Kreis Göppingen) angeschossen. Das Tier musste durch eine Notoperation gerettet werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, teilte der Besitzer der Katze mit, dass sich die Tat im Bereich der Schakentalstraße im Zeitraum zwischen 13 und 17 Uhr ereignet haben muss. Der Besitzer brachte die schwer verletzte Katze zu einem Tierarzt, der eine Not-OP durchführte. Dabei fand er ein Diabolo-Geschoss, das offenbar von einem Luftgewehr oder einer -pistole stammt.

Als die Beamten die Anzeige aufnahmen, wurde ihnen ein weiterer Fall bekannt. So sei bereits vor etwa sechs Wochen bei einer anderen Katze ein gleiches Geschoss bemerkt worden. Das Tier soll dabei keine bleibenden Schäden erlitten haben. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07331/93270 um Zeugenhinweise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: